26.04.2009 Melle, Cromdale meets Rayneke

Liebes Tagebuch

Eine aufregende Zeit liegt hinter uns, aber das ist eine andere Geschichte. Heute soll der Auftakt zur Konzertsaison 2009 stattfinden. Es ist mal wieder (fast) alles neu. Die größte Premiere ist allerdings Guido, unser Neuer am Schlagzeug.
Er konnte uns bei der Suche nach einem würdigen Nachfolger für Marco am meisten beeindrucken. Nun stehen wir das erste mal mit ihm auf der Bühne. Dieser Mann ist in so mancher Hinsicht ungewöhnlich, benutzt er doch vor dem Gig allerlei Duftstoffe, um nicht durch übelriechende Schweißausbrüche seine Umwelt zu belästigen. Leider hat diese Maßnahme das Schwitzen letztendlich dann doch nicht verhindern können, aber einen Versuch war es doch allemal wert.

Ich selbst fahre allein nach Melle und bin als erster da. Kurz nach meiner Ankunft trifft der Rest ein und wir beginnen mit dem Aufbau und anschließendem Soundcheck. Auch hier ist heute etwas neu, denn den Soundcheck macht am Pult nicht Midge sonder Christian, der große Souveränität und Ruhe ausstrahlt. Das tut gut, denn irgendwie ist ja heute wieder so was wie Premiere. Midge kommt später noch dazu und mischt die Show.

Aus meinen Augenwinkeln sehe ich wie das Team von Ballsaal den Backstageraum mit allerlei Leckerem bestückt. Ich freue mich....

Rayneke, die Mittelalterband unseres geschätzten Dudelsackpfeifers Madiel trifft auch so langsam ein und wird heute mit uns rocken. Unser Soundcheck läuft heute wirklich super und sehr entspannt ab. So was liebt die Musikerzunft.

Ich schaue mir mal das Büffet an und finde neben Obst und liebevoll belegten Brötchen auch eine Flasche Singlemalt. Die Brötchen werden der Reihe nach durchprobiert, den Singlemalt lasse ich besser für später. Hier weiss man, was den Musikern gefällt, denn mit einem noch zusätzlichem warmen Essen von Chinamann vermisst selbst der Vielfraß (natürlich der Autor d.S.) nichts mehr. Wir lassen es uns gut gehen und freuen uns der Dinge die da kommen.

Langsam füllt sich der Ballsaal. Dafür, dass das Konzert als Warm-up-Gig gedacht war, kommen erstaunlich viele Fans.


Rayneke heizt der Menge richtig ein und als wir endlich die Bühne betreten ist die Stimmung auf einem Höhepunkt der 2 ganze Stunden dauert. Guido legt einen Bilderbuchstart hin. Er hat es geschafft in nur 3 Monaten ein echter Crommi zu werden. Hut ab und vielen Dank dafür!

Immer wieder bin ich auch von unserem liebevoll hergerichteten Merchstand, den heute wieder mal Karin und Elke betreiben, beeindruckt. Auch dafür von hieraus ein ganz dickes Dankeschön!

Ja, wir haben später auch alles wieder abgebaut. Das sei nur am Rande hier erwähnt. Macht nicht so viel Spaß, muss aber leider auch sein. Schläft sich noch besser danach.

So, liebes Tagebuch, das war der erste Eintrag in 2009; weitere werden schon bald folgen. Mögen es überwiegend gute Nachrichten werden, die ich dir zu berichten habe.

Peter